Anti-Giftköder Kurs

Wenn man einen Staubsauger-Hund Zuhause hat, der auf dem Spaziergang gerne irgendetwas aufnimmt, ob nun fressbar oder nicht, geht es schnell darum, dass wir ihm das irgendwie wieder abnehmen wollen, er soll es auf Kommando wieder fallen lassen (was meist in diesem Zusammenhang nicht 100 % funktioniert) und unsere Stimmung leidet auch darunter.

 

Das führt häufig dazu, dass unsere Hunde noch schneller darin werden, Dinge zu finden und schnellstmöglich hinunter zu schlingen. Das ist zum einen einfach nur ekelig, wenn es um Sachen wir Pferdeäpfel geht, kann mitunter aber auch nicht ganz ungefährlich sein, weil es vielleicht etwas Verdorbenes gewesen ist oder im schlimmsten Fall sogar ein Giftköder und das ist wirklich das, was wir unter keinen Umständen wollen.

 

Viel schöner ist es doch, wenn mein Hund von Fressbaren Sachen abrufbar ist, diese gefundenen Sachen angezeigt werden, wenn ich sie nicht oder zu spät entdecke und er ein zuverlässiges "Aus" kennt, damit Aufgenommenes auch wieder fallen gelassen wird.

 

In diesem Kurs arbeiten wir intensiv daran, dass unsere Hunde

- rechtzeitig vor dem Futter stoppen

- ein zuverlässiges "Aus" kennen

- von gefundenen Sachen abrufbar sind

- uns ihren Fund durch ein bestimmtes Verhalten anzeigen.

 

Der Kurs besteht aus 8 Trainingsstunden bei denen wir uns an verschiedenen Orten treffen, um das Training nicht an einen bestimmten Ort zu binden. Wir arbeiten mit dem Clicker oder einem Markersignal, um den Hund punktgenau zu bestätigen. Zu jeder Stunde gibt es eine Zusammenfassung, damit ihr alles nochmal nachlesen könnt und Zuhause auch üben könnt.

 

Kursstart:

nächster Kursstart wird hier bekannt gegeben

 

Kosten:

195 € für 8 Gruppenstunden + schriftliche Zusammenfassung nach jeder Stunde

 

max. 6 Mensch-Hund-Teams (aktuell noch 2 freie Plätze)

 

Für die Anmeldung zum Kurs oder bei Fragen nutzt gerne das Kontaktformular.